GP von Singapur ohne Max-Jubel: Ferrari und Carlos Sainz beenden die Red-Bull-Vorherrschaft

14 Rennen, 14 Siege: Red Bull dominiert die Formel 1 in dieser Saison nach Belieben. Beim GP von Singapur ist alles anders. Weltmeister Max Verstappen fährt zwar in die Punkte, hat aber mit dem packenden Ausgang des Rennens nicht zu tun. Carlos Sainz hat am Ende diese Nase vorn. Nico Hülkenberg spielt keine Rolle.

×