Tür zu für Schumacher! Alfa Romeo hält an Räikkönen und Giovinazzi fest

img

- Es hatte sich angedeutet - jetzt ist offiziell:Kimi Räikkönen wird seine Formel-1-Karriere bei Alfa Romeo fortsetzen wird. Der Rennstallt bestätigte am Freitagmorgen die Entscheidung, weiterhin auf den Finnen zu setzen, neben dem Antonio Giovinazzi das zweite Cockpit behält.Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Bernd Mayländer, Sonntag ab 23 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1"Ich freue mich sehr darüber, dass wir eine weitere Saison mit Kimi und Antonio fahren werden", sagte Teamchef Frederic Vasseur.DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGEKonsequenz damit allerdings: Für Mick Schumacher ist die Tür somit zu bei Alfa Romeo, nachdem der Sohn des Rekordweltmeisters zwischenzeitlich als aussichtsreicher Kandidat und zweiter Mann an der Seite von Räikkönen gehandelt worden war.Landet Mick Schumacher nun bei Haas?F1-Insider vermuten nun, dass Schumacher möglicherweise beim zweiten Ferrari-Kundenteam Haas in Stellung gebracht wird, wo der russische Fahrer-Rookie Nikita Masepin wartet.Mehr in Kürze!

×